Was verbindet Togo, der kleinste westafrikanische Staat, und Stockum im Sauerland miteinander?

Die Antwort lautet Heinrich Mainka und Marita Mutschler. Heinrich Mainka, der vor sieben Jahren das erste Mal Togo bereiste, hat sich daraufhin immer mehr dafür stark gemacht, um eine Brücke zu schlagen. Auf seiner erste Reise machte er Bekanntschaft mit Pater Jan Piontek, der schon lange vor Ort aktiv ist. Diese Verbindung führte den Weg auch ins Erzbistum Paderborn wo der Kontakt zu Wöhler Brush Tech entstand. Mittlerweile hat er innerhalb seines Bekanntenkreises und der Gemeinde Stockum viele weitere Menschen hierfür begeistert. So auch Marita Mutschler.

Im Fokus der Hilfsaktionen stehen momentan ein Blindenprojekt und ein Ausbildungsprojekt für Frauen und Mädchen in Westafrika. Erst kürzlich sind beide von einer Reise nach Sokode im Landesinnern von Togo zurück gekehrt. Hier haben sie die Spendengelder übergeben und einige Eindrücke des Landes fotografisch festgehalten.

Da solch ehrenamtliches Engagement nicht selbstverständlich ist und sehr Unterstützens Wert, hat auch die Wöhler Brush Tech GmbH einen Beitrag in Form von Computern zur Unterstützung dieser Projekte gespendet.

Wir hoffen das auch weiterhin Menschen wie Heinrich Mainka und Marita Mutschler sich für solche Hilfsaktionen stark machen und wünschen allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg bei der Projektumsetzung.

SONY DSC

spende_togo_3

SONY DSC

April 2014 |