Ihr Wegweiser durch die Welt der ...

PVM 100 III - Straßenkehr-Walzenbürstensegmentlinie für Vollkunststoffsegmentbürsten    Produktbeispiele | Anfrage

PVM 100 III

Vorteile:
+ verlustfreie Fertigung von Besatzmatten
+ homogener Besatz
+ patentierte, recyclebare Bürste mit geringem Gewicht
+ große Produktvielfalt
+ keine separate Ringproduktion erforderlich

Vollkunststoff-Straßenkehr-Walzenbürstensegmente

Die Produktionslinie für Vollkunststoff-Straßenkehr-Walzenbürstensegmente. Die Automatisierung der Produktionsschritte führt zur Effizienzsteigerung und gewährleistet eine kontinuierliche und reproduzierbare Qualität der produzierten Walzenbürstensegmente.

In der Grundausstattung legt der Kunststoffabteiler AAB 932 ein Kunststoffvlies gleichmäßig auf die Förderstrecke der PVM 100 aus. Optional kann die Besatzmattenverschweißmaschine mit der automatischen Bündelzuführeinheit BUD 510 ausgestattet werden. Durch diese Ergänzungs-Automatisierung kann die Anzahl an benötigten Maschinenbedienern weiter reduziert und die Effizienz weiter gesteigert werden.

Zusammen mit der Besatzausrichtvorrichtung BAV 500 wird gewährleistet, dass das Besatzmaterial homogen und einseitig bündig dem Verschweißprozess zugeführt wird.

Das Herzstück der Produktionlinie bildet die Kunststoffverschweißmaschine PVM 100. Hier dient eine Heizstrecke mit Flamendetektor und Ausblasfunktion für das sichere Verschweißen der Filamentmatten. Vorgelagert zum Verschweißprozess wird ein Extruder geschaltet, um das Verschweißen der Kunststofffilamente zur Besatzmatte weiter zu optimieren. Nach dem Verschweißen trägt ein zweiter Extruder das Profilmaterial auf.

Das CUT 100 Schneidaggregat trennt eine Besatzmatte ab. Das Schwenkförderband transportiert diese zum Bediener am 3 Stationen Rundschalttisch PTT 1500. Dort positioniert der Bediener die Matte in ein Formwerkzeug. Der PTT 1500 verfügt über 3 temperierte Stationen zur Aufnahme von Formwerkzeugen und arbeitet im endlosen Umlauf. Die eingelegte Matte wird in die Montagestation gedreht, dort zum gewünschten Vollkunststoffsegment geformt (flach oder gewellt) und dann zur Entnahmestation weitergedreht. Die Werkzeugtemperierung kühlt den Kunststoff soweit möglich herunter.

Ein Nachschnitt des Besatzes ist nicht notwendig, was eine verlustfreie Produktion gewährleistet.

Es können Bürstensegmente in flacher oder gewundener Form erstellt werden. Hierzu stehen passende Werkzeugsätze zur Verfügung. Auf Wunsch können auch komplett individuelle Werkzeugformen konzipiert werden.

Danach durchläuft das Bürstensegment die Kühlstrecke CTU, aus der es nach der Trocknung automatisch ausgeworfen wird.

Bürstenbeispiel

Basisausstattung

• Kunststoffbesatzabteiler AAB 932
• Besatzausrichtvorrichtung BAV 500
• Extrudereinheit (15 kg)
• Extrudereinheit (55 kg)
• Verschweißstrecke PVM 100
• Schneidaggregat CUT 100
• Schwenkförderband
• Drei-Stationen-Rundschalttisch PTT 1500
• Montagestation HDT 42
• Kühlstrecke CTU

Optionale Komponenten

• automatische Besatzzuführung BUD 510
• Zusatzheizung zur Vorschuberhöhung

Starten Sie mit der Straßenkehr-Walzenbürstensegmentlinie für Vollkunststoffsegmentbürsten PVM 100 III in eine erfolgreiche Zukunft!

Wir sind gerne für Sie da und würden uns freuen mit Ihnen zu sprechen. Rufen Sie uns an unter (+49) 29 53 - 73 300, schicken Sie uns eine E-Mail an [email protected] oder füllen Sie einfach das Anfrageformular aus.


* Pflichtfeld

Copyright © 2019 WÖHLER Brush Tech GmbH | All rights reserved

Google+